kulturreise2018

Seniorenkulturreise nach Oberkirch

Unser diesjähriger Ausflug führte uns Senioren bei herrlichem Sommerwetter nach Oberkirch im Renchtal unter der Leitung von Seniorenleiterin Waltraud Moser. Am Donnerstag 19.07.2018 morgens fuhren wir mit 28 Personen mit der Schwarzwald-Bahn nach Appenweier. Dort empfing uns das Ehepaar Gabriele und Georg Utri mit herzlichenWorten des Willkommens mit Sektumtrunk.Danach fuhren wir mit dem Ortenau-Zug nach Oberkirch. Gabi führte uns bei bei einem Rundgang durch den Weinort Oberkirch mit seinen historischen Gebäude Frechehus u.Stadtmauer,sowie dem malerischen Mühlbach.

 

Oberkirch kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im 11.Jahrhundert erstmals erwähnt,erhielt der Ort 1326 die Stadtrechte.500 Jahre lang-von 1303 bis 1803 gehörte Oberkirch zum Territorium der Bischöfe von Straßburg. 1689 wurde die Stadt im Pfälzische Erbfolgekrieg durch französische Truppen niedergebrannt und fast völlig zerstört. An die vor dem Stadtrand erinnern nur noch steinerne Bauteile,die beim Aufbau wieder verwendet wurden.Bis heute sind das Handwerk und die Landwirtschaft-insbesondere der Weinbau u.Sonderkulturen z.b.Erdbeeren-wichtige Wirtschaftszweige

 

Nach der Führung mit Foto-Stop gingen wir zur wohlverdienten Mittagspause ins Gasthaus zur Sonne. Nach dem Mittagsessen ging es neben an ins Heimat-u.Grimshausen Museum.Dort konnten wir viel über das Leben von Menschen im Ortenaukreis erfahren.

 

Vor unserer Heimreise genossen wir in verschiedenen Café,leckerer Eisspezialitäten.

 

Ein herzliches Dankeschön an unsere Seniorenleiterin Waltraud Moser für den schönen Ausflug zum Weinort Oberkirch.

 

h.k.